DIE LINKE. Thüringen auf Twitter

Tweets


Linksfraktion Thl

16h Linksfraktion Thl
@Linke_Thl

Antworten Retweeten Favorit 9:00 Uhr beginnt die 63. Plenarsitzung im Thüringer Landtag. Infos und Livestream unter die-linke-thl.de #PlenumTH


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

DIE LINKE. Sachsen

16h DIE LINKE. Sachsen
@linke_sachsen

Antworten Retweeten Favorit 16 #Angriffe, sechs allein in diesem Jahr. #Nazis dürfen nicht glauben, sie hätten #Hegemonie. Wir kämpfen weiter!… twitter.com/i/web/status/7…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

 

DIE LINKE. Thüringen Vernetzt

 

Das offene Wahlkreisbüro

22. September 2016

Windenergie, Umgang mit geflüchteten Menschen, Gebietsreform, Schule

Zu ihrem zweiten Bürgerdialog „Fraktion vor Ort“ waren Mitglieder der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag am 21. September 2016 in Kahla. Neben Fachgesprächen stand eine Podiumsdiskussion im Rathaussaal auf dem Programm. Der Einladung zum Gedankenaustausch folgten etwa 30 Bürgerinnen und Bürger. Mehr...

 
Aus dem Pressebereich im Thüringer Landtag
22. September 2016

Kompromiss zur Erbschaftssteuer ist Rückfall in den Feudalismus

Nach Auffassung der LINKEN im Thüringer Landtag ist der aktuelle Kompromiss zur Reform der Erbschafts- und Schenkungssteuer nicht zustimmungsfähig. Zum einen wurde den Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts für eine gerechte Besteuerung besonders reicher Erben wieder nicht entsprochen. Zum anderen sei es ein „Rückfall in den Feudalismus, wenn Minderjährige durch Unternehmensübertragungen zu Multimillionären werden und dabei fast vollständig von der Erbschaftssteuer befreit sind“, sagte die Fraktionsvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow. Zum Plenum am kommenden Mittwoch wird die Linksfraktion das Thema in ihrer Aktuellen Stunde aufrufen. Mehr...

 
20. September 2016

Linksfraktion unterstützt Demonstration gegen rechte Hetze

Nach einer längeren Pause will die Thüringer AfD ab morgen wieder Demonstrationen in Erfurt durchführen. Dazu sagt Susanne Hennig-Wellsow, Fraktions- und Landesvorsitzende der Thüringer LINKEN: „Über 40 rechte Straftaten im Zusammenhang mit den AfD-Aufmärschen seit letztem Jahr in Erfurt, Gewaltaufrufe gegen Muslime und den geplanten Moscheebau in Marbach sowie der Überfall auf den Vorsitzenden der Ahmadiyya-Gemeinde in der letzten Woche, bei dem sich der Täter auf AfD-Chef Höcke bezogen haben soll, sind Ausdruck von Hass und Menschenfeindlichkeit, die von der AfD geschürt werden.“ Mehr...

 
19. September 2016

Ankündigung „Fraktion vor Ort“ in Kahla

Am Mittwoch, 21. September, werden wir die Reihe „Fraktion vor Ort“ in Kahla fortsetzen. Im Mittelpunkt steht der Dialog. Dazu möchten wir interessierte Bürgerinnen und Bürger und Medienvertreter herzlich einladen. Mehr...

 
Pressemitteilungen des Landesverbandes
22. September 2016

Ostdeutsche Landesvorsitzende: "Gysi kann in schwierigen Zeiten das Richtige tun"

Zur Entscheidung des Parteivorstandes, Gregor Gysi dem Bundesausschuss der Partei als Kandidaten für den Vorsitz der Europäische Linkspartei vorzuschlagen, erklären die Vorsitzenden der ostdeutschen Landesverbände Heidrun Bluhm (Mecklenburg-Vorpommern), Birke Bull (Sachsen-Anhalt), Susanne Hennig-Wellsow (Thüringen), Rico Gebhardt (Sachsen), Christian Görke (Brandenburg) und Klaus Lederer (Berlin): "Gregor Gysi kann in schwierigen Zeiten das Richtige tun. Das hat nicht zuletzt sein beherztes Agieren in der schwierigen Umbruchphase auf dem Weg von der SED zur PDS gezeigt. Das zeigte seine wichtige Rolle beim Zusammengehen von PDS und WASG zur neuen Partei DIE LINKE: Gregor ist ein überzeugter Europäer. Und dennoch oder vielmehr genau deswegen scheut er sich nicht, die EU, europäische Akteure oder politische Entscheidungen deutlich zu kritisieren, wenn sie aus seiner Sicht in die falsche Richtung gehen und die europäische Idee in Frage stellen.  Mehr...

 
21. September 2016

Hennig-Wellsow: "Geheimdienst ist nicht geeignet, wirksam zum Schutz demokratischer Rechte beizutragen."

Zur heutigen Vorstellung des Verfassungsschutz-Berichts 2014/2015 erklärt Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Partei DIE LINKE. Thüringen: „Der aktuelle Verfassungsschutzbericht bestätigt unsere bisherige Einschätzung, dass der Geheimdienst nicht geeignet ist, wirksam zum Schutz demokratischer Rechte beizutragen. Am Beispiel der neonazistischen Konzertveranstaltungen wird deutlich, dass Thüringen mittlerweile bundes- und europaweit zu den begehrtesten Orten für Neonazi-Musikfestivals zählt. Der Verfassungsschutz liefert hier weder neue Informationen, kann dieser Entwicklung auch nichts entgegensetzen, auch wird keine eigene Handlungsperspektive für die gesellschaftliche Debatte eröffnet. Andere Strukturen, wie beispielsweise die mobile Beratung MOBIT, leisten eine viel zielgenauere und vor allem aktuelle Dokumentation und eröffnen somit die Möglichkeit, vor Ort nicht nur zivilgesellschaftlich zu intervenieren, sondern auch wirksam auf die Folgen neonazistischer Eventkultur - insbes Mehr...

 
19. September 2016

Berlin hat den Wechsel gewählt!

Die Menschen in Berlin haben bei den Wahlen am 18. September 2016 zum Abgeordnetenhaus den politischen Wechsel gewählt, erklärt die Fraktions- und Landesvorsitzende der Thüringer LINKEN, Susanne Hennig-Wellsow. Die Koalition unter der Führung der verfilzten Chaos-CDU wurde abgewählt. „Die einzige realistische und gute Option für Berlin ist Rot-Rot-Grün", so Hennig-Wellsow. DIE LINKE ist in Berlin mit überzeugenden Vorschlägen für die wichtigsten Themen in den Wahlkampf gegangen – für kostenfreie Bildung, für bezahlbaren Wohnraum, für bessere Bedingungen für Familien, für einen ordentlichen öffentlichen Personennahverkehr und für ein Ende des Chaos in der Verwaltung der Bundeshauptstadt. Mehr...